Einladung Leben im Feld JgB BURGENLAND

 

 

 

Bei Interesse an einer Teilnahme bitte um direkte Anmeldung bis 15.07.2018 an StWm Alfred HÖNIGSCHNABL JgB BURGENLAND (+43 664 9122014) oder an Obstlt Markus MESICEK JgB STEIERMARK

 

Tag der MILIZ 2018 in INNSBRUCK

Ziel und Bedeutung des Tages der Miliz: Am Samstag den 09.06.2018 fand der Tag der Miliz bereits zum zweiten Mal statt. Der historische Bezug wird über Erzherzog Johann und dessen Anregung zur Aufstellung von Landwehrverbänden (kaiserliches Patent zur Einrichtung einer Landwehr vom 09. Juni 1808). An diesem Tag sollen in Zukunft – so weit als möglich – alle österreichischen Milizsoldaten Ihre Uniform (bei der Arbeit in der Freizeit) tragen, um ein sichtbares Zeichen über die Einbettung des Milizsystems in die österreichische Wirtschaft und Gesellschaft zu setzen. Im Moment ist immer eine Veranstaltung in Österreich geplant. Diese soll zum Beispiel im nächsten Jahr am 09.06.2019 in Salzburg stattfinden.
 
Am 08.06.2018 um 05:00 Uhr rückten 8 Mann (inkl. BKdo) des JgB ST in die Landwehr Kaserne nach Sankt Michael ein, um sich auf den Weg nach Innsbruck zu machen. Ziel war vorerst die Andreas Hofer Kaserne Absam in Tirol, wo man zur Vorbereitung des Tages der Miliz hin verlegte. In der Kaserne Absam trafen am 08.06.2018 bis 11 Uhr Abordnungen sämtlicher Milizbataillone und ein Großteil der selbständig strukturierten Jägerkompanien Österreichs ein. Insgesamt rückten nach Absam ca. 200 Mann ein.Nach abgeschlossenem Einstellungsbetrieb wurde am Nachmittag ein Impulsreferat von Herrn Brigadier Mag. Stefan THALLER zum aktuellen Status des österreichischen Milizsystems gehalten.
 
Im Anschluss nahm der Ehrenzug und die Fahnentrupps, welcher sich aus sämtlichen anwesenden Verbänden bildete, am Vorüben für den nächsten Tag teil. Seitens des JgB ST stellte die S 2 Abteilung den Fahnentrupp und Offizierstellvertreter Georg HIRN gliederte sich in den Ehrenzug ein. Parallel fand dann wieder ein S1/ÖA – Vernetzungstreffen unter der Leitung von der Abteilung PersMarketing des BMLV (MinR Wolfgang MAYERHOFER) statt, bei dem die Möglichkeiten der internen und externen Personalgewinnung auf S1/ÖA – Ebene der selbständig strukturierten Verbände und Einheiten besprochen wurde. Präsentiert wurden dabei die Personalgewinnungsaktivitäten des JgB Tirol, welches eine signifikante Steigerung Neueinsteigern bzw. Verlängerern durch persönlichen Einsatz des Kompaniekommandanten zeigte.
 
Nach Abschluss des Vernetzungstreffen und des Vorübens wurde auf den BERGISEL zum Museum der Kaiserjäger bzw. den Schießplatz des Traditionsverbandes der Kaiserjäger verlegt. Hier konnte bei Schönwetter der Blick auf die Nordkette bzw. die Stadt Innsbruck genossen werden. Auf einem Schießstand der Kaiserjäger wurde ein Vergleichsschießen zwischen den einzelnen Bataillonen (Luftdruckpistole auf 10 m) abgehalten und der verbleibende Teil nahm an einer sehr interessanten und aufschlussreichen Führung im Museum der Kaiserjäger teil. Hier sticht insbesondere ein handgemaltes ca. 35 Meter langes handgemaltes Bild aus 1806 hervor, auf dem verschiedenste Kampfhandlungen aus der Zeit von Andreas Hofer dargestellt wurden. Dieses Bild ist so realistisch gemalt, dass man es mit einem Foto verwechseln könnte. Nach erfolgter Siegerehrung wurde wieder in die Unterkunft Andreas Hofer Kaserne nach Absam verlegt.
 
Am 2. Tag verlegten nach dem Vorüben sämtliche eingerückten Milizeinheiten  und Verbände zum Kongresszentrum nach Innsbruck Igls, um den Festakt anlässlich des Tages der Miliz mitzugestalten. Am Festakt selbst nahmen neben den Milizverbänden des Bundesheeres, Traditionsverbände wie die Kaiserjäger, die Feuerwehr Innsbruck und zahlreiche Vertreter aus Militär, Verwaltung und Wirtschaft teil. Musikalisch umrahmt wurde der Festakt durch die Militärmusik Tirol.
 
Im Anschluss an den Festakt mit Salutschüssen durch die Kaiserjäger, Flaggenparade, Ansprache durch den BM Mario KUNASEK und den militärisch höchstanwesenden General Mag. Othmar COMMENDA, Chef des Generalstabes, fand die Verleihung der Miliz – Awards statt.
 
Hier wurden Miliz – freundliche Unternehmen und Instituten für Ihre Verdienste rund um das österreichische Milizwesen geehrt. Was uns als Jägerbataillon Steiermark besonders freute, dass das IT – Unternehmen sevian7 IT development GmbH unserer Kameraden Olt DI Gerald KORTSCHAK und Olt Siegfried BUBIK einen Miliz Award in der Kategorie KMU (kleine und mittlere Unternehmen, tätig im Bereich Datenschutz und Digitalisierung) erhielt. An dieser Stelle gratulieren wir nochmals recht herzlich zur offiziellen Bestätigung des militärischen Engagements und Einsatz von sevian7 IT development GmbH für das österreichische Milizsystem.
 
Im Rahmen dieser 2 Tage gab es ausreichend Möglichkeit um sich mit den Teilnehmern anderer Verbände und vorgesetzten Stellen entsprechend zu vernetzen. Die neu gewonnen beziehungsweise gepflegten Kontakte helfen uns in der Vorbereitung der nächsten BWÜ bzw. bei der reibungsloseren Organisation unserer zukünftigen Tätigkeiten, wozu auch die Personalgewinnung und Personalentwicklung zählt.
 
Am 09.06.2018 um circa 20 Uhr trafen wir in wieder in der Landwehr Kaserne ein, wo wir nach einem kurzen Abrüstvorgang, die 2 tägige freiwillige Waffenübung, wieder beendeten.
 

Foto: (c) Bundesheer/Claus Triebenbacher 

Foto: (c) Bundesheer/Pusch

Foto: (c) Bundesheer/Pusch

Vorbereitende Milizübung JgB STEIERMARK in ALLENTSTEIG

Vom 24.05. – 26.05.2018 fand die Vorbereitende Milizübung des Jägerbataillons Steiermark, gemeinsam mit Teilen des Jägerbataillons 18 (Bataillonsstab einschließlich Milizanteil), am Truppenübungsplatz Allentsteig/NÖ statt. Diese dient zur Vorbereitung der Beorderten Waffenübung im Herbst 2018. Nach dem Einrücken am 24.05.2018 und Abschluss des Aufrüstvorganges in der Landwehr Kaserne in Sankt Michael wurde in den Einsatzraum Truppenübungsplatz Allentsteig verleg.
 
Zur Vorbereitung der Übung gehört die Erkundung des Einsatzraumes, der Geländesituation und der Schutzobjekte. Des Weiteren wurden Absprachen mit den Ansprechpartner und zuständigen Stellen für die Durchführung der Beorderten Waffenübung getroffen. 
 
Die Übungsleitung wird vom Jägerbataillon 18 gestellt, welches sich verantwortlich für die Gesamtkoordination der Übung des Jägerbataillons Steiermark zeichnet. Dem Jägerbataillon Steiermark werden dadurch die entsprechenden Rahmenbedingungen geboten, als geschlossener Verband mit Stab und sämtlichen Teilen zu üben.
 
Das Jägerbataillon 18 erkundet parallel ebenfalls die eigenen Gefechtsstände, Versorgungseinrichtungen und Einsatzräume der Feinddarsteller am Truppenübungsplatz Allentsteig. Die beorderten Milizsoldaten des Jägerbataillons 18 werden als Role Player, in Stabs- und Fachverwendungen im Herbst 2018 die Gelegenheit haben, ihre jeweiligen Mob-Funktionen wahrzunehmen und gleichzeitig für die Kameraden des Jägerbataillons Steiermark die Feind – Darstellung durchzuführen.
Im Rahmen der vorbereitenden Milizübung wurden im Jägerbataillon Steiermark zahlreiche Beförderungen durchgeführt und Auszeichnungen verliehen. Befördert wurden:
 
1.    Leutnant BAUMGARTNER Bernd zum Oberleutnant
2.    Leutnant HOFBAUER Stefan zum Oberleutnant
3.    Oberleutnant MOSER Uwe zum Hauptmann
4.    Stabswachtmeister NUSSMÜLLER Jochen zum Oberstabswachtmeister
5.    Leutnant PRIELER Sebastian zum Oberleutnant
6.    Leutnant STOG Daniel zum Oberleutnant
7.    Wachtmeister UNTERHOLZER Stefan zum Oberstabswachtmeister
 
Im Rahmen dieser Übung durften wir unserem Bataillonskommandanten Oberst Michael MIGGITSCH zu seinem 60. Geburtstag gratulieren und Oberstleutnant Markus MESICEK überreichte aus diesem Grund unserem Herrn Oberst ein vom Bataillonsstab signiertes Portraitfoto. Das Jägerbataillon Steiermark gratuliert an dieser Stelle nochmals zum 60er!!
 
Einige Impressionen von der VMUE 2018 in ALLENTSTEIG: 
 
        

 
 
 
 

  

  

  

 

Milizsoldaten für Inlandseinsätze gesucht

Für folgende Stellen werden dringend Kameraden gesucht:
 
1. KPE - Kompanie JgB 18 Sankt Michael; Chargen ab SOFORT gesucht (bitte Info an mögliche Interessenten weitergeben); Verpflichtungsdauer 36 Monate
2. Ausbilder UO für BA - Kern JgB 18 Sankt Michael; Einsatzraum: 03.09. - 30.09.2018
3. Stv Kp Kdt für BA 2/3 JgB 18 Sankt Michael; Einsatzzeitraum 11.06.2018 - 30.09.2018
4. Stv. Kp Kdt Sihpol AssE/Migration/hsF JgB 18; Einsatzzeitraum 01.08.2018 - 30.09.2018
 
Meldung an:
 
Vizeleutnant Kurt WINKELMAIER
Jägerbataillon 18
MobUO JgB ST/S 3 Bearb (Mob)
LANDWEHR - Kaserne, Brunn 13, A-8770 Sankt Michael
Telefon: 050201 53 31 304, Fax: 050201 17 300
E-Mail  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
 

Foto Gunter Pusch